Vegane Produkte
Probiers vegan - Veganuary

Veganuary 2022 bricht erneut alle Rekorde

Die Aktion Veganuary bricht auch erneut zum Start des neuen Jahres alle Rekorde. Bei der globalen Kampagne, bei der sich tausende Unternehmen und Initiativen rund um den Globus beteiligen, sollen Menschen dafür motiviert werden, vegan ins neue Jahr zu starten. In Deutschland beteiligen sich hunderte Unternehmen, darunter große Fastfoodketten wie Subway, McDonalds und Burger King an der Aktion. Aber auch Supermärkte und Discounter bringen im Januar neue vegane Produkte auf den Markt oder bewerben ihr veganes Sortiment großflächig. So waren beispielsweise die Discounter Aldi Süd und Aldi Nord, aber auch Lidl und Penny bereits in den letzten Jahren beteiligt und werden auch in diesem Jahr wieder tolle Aktionen für euch bereit halten.

Veganuary

Burger King erweitert das vegane Sortiment um einen weiteren Burger. Mit dem Plant-Based Long Curry kommt pünktlich zum Veganuary ein weiterer pflanzenbasierter Burger in das Sortiment des Fastfood-Riesen. Hier findest du unsere große Übersicht aller veganen Burger und Zutaten bei Burger King. Zudem gibt es ab sofort und bis zum 4.3.2022 hier Coupons für alle veganen Burger.

Subway führt in Deutschland schon einige vegane Sandwiches, möchte sich aber auch 2022 wieder am Veganuary beteiligen und bietet deshalb ab heute ein weiteres veganes Sub an. Hier findest du unsere Übersicht aller veganen Subs bei Subway.

McDonalds bietet zwar keinen neuen veganen Burger an, aber bewirbt seine veganen Burger und startet mit einer Verlosungsaktion in den Veganuary. Hier ist unsere vegane McDonalds Übersicht.

Dominos liefert dir mit der „Las Vega“ ab dem 5. Januar eine vegane Salamipizza. Dazu bietet Dominos den ganzen Januar über kräftige Rabattaktionen für vegane Pizzen an, siehe hier.

Bei der Burger Kette Peter Pane gibt es diesen Januar den Veganuary-Burger „Kebab Klaus“. Ob der Burger danach weiterhin im Sortiment bleibt, bleibt abzuwarten. Hier ist unsere große Übersicht aller veganen Burger bei Peter Pane.

Lieferando bietet zum Veganuary 2022 exklusiv mit Jimi Blue Ochsenknecht ein Veganuary-Gericht und kreiert zusammen mit Lieferando-Partner taste&soul die „Jimi Orange“-Bowl.

Die italienische Franchisekette L’Osteria veröffentlicht eine vegane Veganuary-Monatskarte mit sieben veganen Gerichten, darunter verschiedene Pasta-, Pizza- und Salat-Variationen mit Alternativen zu Hühnchen und Garnelen, z.B. „Pizza Caesare e Pollo“ mit Chicken-Alternative von endori.

IKEA serviert dir im Januar einige neue vegane Gerichte an, darunter ein Kichererbsen-Salat und Wildreis-Curry, sowie eine Plantbullar-Beilagenkombi in den Schwedenrestaurants. Die Veganuary Kampagne wird von IKEA wieder stark beworben. Über die veganen Angebote bei IKEA haben wir hier bereits geschrieben.

Dean & David bietet schon sehr lange viele vegane Gerichte an. Die Auswahl hier ist groß und zum Veganuary kannst du dir alle Chicken-Gerichte ohne Aufpreis mit der veganen Hähnchenalternative planted.chicken zubereiten lassen.

Call a Pizza liefert ab Veganuary 2022 die „Pizza Vuna“ mit veganer Thunfischalternative.

Der Lieferservice Wolt und sowie der Lebensmittellieferdienst Gorillas nehmen ebenfalls am Veganuary mit diversen Aktionen teil.

Nahezu alle Supermärkte starten pünktlich zum Veganuary diverse Aktionen. EDEKA bewirbt beispielsweise mit der #VEGINNER-Kampagne die vegane Lebensweise und bietet mit Tipps, Rezepte und Informationen rund um die rein pflanzliche Ernährung. In dem Kundenmagazin MIT LIEBE wird es ein großes Vegan-Spezial geben. Auf Prospekten und Flyern bewirbt auch Kaufland die Aktion. Alnatura, Combi, Ditsch sowie die Drogerieketten dm und Rossmann bieten ebenfalls neue Produkte und Rabattaktionen.

Auch viele Hersteller werden werden pünktlich zum Start des Veganuary neue Produkte auf den Markt bringen. Unter anderem sind auch wieder Dr. Oetker, Wagner, Cremissimo, Bonduelle, Frosta, Knorr sowie Magnum mit neuen Produkten dabei. Über die vegane Produktvielfalt bei Dr. Oetker haben wir hier bereits ausführlich berichtet. Sogar der Geflügelverarbeiter Gutfried wird einige seiner meistverkauften Produkte auch als vegane Variante rausbringen. Der Preis für das grandioseste Wortspiel geht dieses Jahr an iglo. Die Marketingabteilung von iglo fand es wohl lustig, die Produktrange „Trydays for Foodture“ zu nennen. Wahnsinn.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.